[ Rezension ] Mind Games: Tagebuch eines Sadisten




Titel: Mind Games: Tagebuch eines Sadisten 
Autor:  Tomasz Bordemé
Verfügbar: als E-Book 
Seitenzahl: 182
Preis: 2,99€ (E-Book)
ASIN ( E-Book ):  B07192RWSP



Zum Buch <klick>






Mein Name ist Drexler. Ich bin Sadist, und Frauen sind meine Leidenschaft. Zuerst verdrehe ich ihr den Kopf, dann lasse ich sie leiden Wenn sie bettelnd vor mir kniet und aus der züchtigen Lady ein geiles Luder wird, fängt das Spiel erst an, interessant zu werden. 
Vor mir ist keine sicher, nicht einmal Du. 
Dies sind meine heißesten erotischen Abenteuer, mein Dirty Dairy.

Zartbesaitet Gemüter sollten sich besser nach einer anderen Lektüre umsehen. In diesem Buch werden explizite Handlungen geschildert, über die viele nicht einmal hinter vorgehaltener Hand sprechen.  



*Achtung*
Dieses Buch bringt sein Kopfkino auf Hochtouren. Es wird heiß und Prickelnd. 

Ich finde den Schreibstil von Tomasz einfach nur kleine. Dann der Humor dazwischen, ist eine perfekte Kombi. Die einem zum schmunzeln bringt. 

Das Cover ist super und passt sehr gut zu Mr.Drexler.
 Man ahnt ein wenig was dort auf einem zu kommt. 

Dieses Tagebuch ist echt mal was anderes und sollte auf jeden Fall genossen werden. 
Den so was hat wohl noch keiner gelesen. 

Ben ist nicht der klassische Bad Boy. Also nichts fürs Herz. 
Aber sein Charakter ist schon was anderes, was man sonst so kennt. Mir hat er sehr gut gefallen. 

Die einzelnen Storys waren jedes mal anderes, was sehr gut zusammen passte und somit nie langweilig wurde. 










Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

2. SoulWriters Lesung in Hemmoor 22.07.17

[ Autorentag ] Sara Herz

Leser- und Bloggerparty mit Annie Stone - Buchvorstellung