[ Rezension ] Mein bester letzter Sommer





Mein bester letzter Sommer 
von Anne Freytag

Seitenzahl: 386
E-Book: 11,99€
Hardcover: 14,99€
Heyne fliegt - Verlag

ISBN: 978-345327021
>> Amazon << 





Tessa hat immer gewartet - auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt da 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt - bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind .... 


Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.
 Das Buch war einfach super. Bis jetzt habe ich von der Autorin nur die "Make it Count"-Reihe gelesen. Und was soll ich sagen, das Buch war einfach der Hammer. 
Der Schreibstil von Anne Freytag ist einfach super. Mir gefällt er sehr gut. 

Das Cover ist toll und sprang mir gleich ins Auge. Es passt so toll zur Geschichte. Wenn man das Hardcover-Buch aufschlägt, hat man vorne die Reiseroute drin und 
am Ende eine Playlist von Tessa & Oskar. Es passt einfach alles toll zusammen, 
was mir sehr gut gefällt. >> Buchvorstellung << 

Mich hat das Buch von den ersten Seiten berührt und ich hatte schon eine leichte Vorahnung wie das Buch enden könnte. 
Tessa und Oskar lernen sich durch ihre Eltern kennen. Sie erleben einen Gemeinsame Zeit zusammen. 
Tessa mochte ich von Anfang an total gerne. Ihre Sprüche waren manchmal lustig aber dann auch sehr gefühlslos. Aber was wohl normal in dieser Situation.  Es war eine gute Mischung auf ihren Gefühlen. Trauer, Angst & Freude. 
Oskar war mir gleich positiv aufgefallen. Ich mochte seine Art. Er war einfach da. 

Die beiden Erleben eine gemeinsame Zeit und eine wundervolle Reise zusammen. Tessa erlebt viele tolle und erste Erlebnisse in ihrem Leben.  

Für mich war das Buch sehr bewegend und traurig zu gleich. Es war voller Emotionen, egal ob Positiv oder Negativ. Und am Ende habe ich auch ein paar Tränchen verdrückt. 

Fazit:
Eine ganz klare Leseempfehlung mit vielen tollen Erlebnissen. 

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen 



Kommentare

  1. Hallo du Liebe :)

    Ich hab grad sehr aufmerksam deine Rezension gelesen. Jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch geworden. Ich habe es auch schon hier, hab aber noch eines vorher zu lesen und dann kann es los gehen. Jetzt freu mich mich nochmal mehr darauf.

    Wünsch dir noch einen schönen Restsonntag
    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

2. SoulWriters Lesung in Hemmoor 22.07.17

[ Autorentag ] Sara Herz

Leser- und Bloggerparty mit Annie Stone - Buchvorstellung