[Autoreninterview] Emily Frederiksson


Herzliche Willkommen bei meinem ersten Autoreninterview!!!
Heute ist ja der Indie Book Day und ich konnte "Emily Frederiksson" 
ein paar Fragen zu ihr und ihren Büchern stellen.
Und das Blogger-Team von Mainwunder haben wir ein paar Autoren paar Fragen gestellt.





Stell Dich doch einmal kurz vor, damit Dich meine Leser ein wenig kennenlernen. 

Mein Name ist Emily Frederiksson und ich wohne an der wunderschönen Ostseeküste in Schleswig-Holstein. Bei einer Körpergröße von 174cm verzichte ich lieber darauf, mein Gewicht bekannt zu geben. Na ja, so schlimm ist es nicht, aber auch nicht unbedingt erwähnenswert. Meine Haare sind klassisch norddeutsch hellblond und wer mir in die Augen sieht, kann feststellen, dass die Farbe einem blaugrau am nächsten kommt. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und keine Haustiere. Wir wohnen auf dem Land und hier kommen uns die Hasen besuchen, die Enten tummeln sich mit den Fröschen auf der Au und wir hatten sogar schon mehrfach ein Reh im Garten. Wir haben einen großen Haufen mit kleinen abgeschnittenen Ästen und diversem Laub. Darin wohnt allerlei Getier, Igel, Ringelnattern und wer weiß was noch. Also unser kleiner privater Zoo, sozusagen. Ich liebe die Natur und bin oft mit dem Rad unterwegs. Das ist das beste Mittel um den Kopf freizubekommen.





Wie bist Du zum Schreiben gekommen und woher kommen Deine Ideen?


Ganz allmählich. In meinem Kopf gab es schon lange Zeit Ideen, Bilder, Wortwechsel und Szenarien. Im Sommer 2014 habe ich dann einfach angefangen, das Ganze aufzuschreiben und mit wahren Begebenheiten zu mischen. Herausgekommen ist dann das Liebesdrama um Jonas und Sophie. 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Hast Du mit Deinen Figuren was gemeinsam?


Mit Sicherheit steckt in ihnen auch immer ein wenig von mir. In meinem ersten Roman geht es um Jonas & Sophie. Nehmen wir sie als Beispiel: Sophie und ich haben z.B. beide hellblonde Haare. Ich liebe es, abends am Strand zu sein und überlege auch oft zu viel, bevor ich etwas mache. Genau so ist es bei Sophie auch. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Hast Du einen Lieblingscharakter aus Deinen Büchern? 


Nein, ich liebe sie alle. Das ist ein bisschen wie bei den eigenen Kindern. Kann jemand sagen, dass er eines seiner Kinder mehr liebt als das andere? Kann ich mir nicht vorstellen. Jeder ist es Wert, so geliebt zu werden, wie er ist. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was sind Deine wichtigsten Utensilien beim Schreiben? 

Mein Laptop, mein Schreibprogramm, je nach Stimmung Musik und unbedingt Schokolade und eine, zwei, drei , vier Tasse/n Chai Latte / Classic India. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?


Ganz einfach: aus dem Leben. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Schreibst du Vollzeit oder machst du das nur nebenbei? Hast Du noch andere Hobbys außer dem Schreiben? 



Es wäre absolut traumhaft nur zu schreiben, aber so ist es leider nicht. Ich habe einen Vollzeitjob und schreibe in meiner Freizeit, an den Wochenenden oder im Urlaub. Das ist für mich Erholung und ich kann wunderbar abschalten. 
Andere Hobbys? Rad fahren, Lesen, Faulenzen


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Welches Buch hat Dir besonders gut gefallen und warum? 

Ich mag die Bücher von Kylie Scott Irgendwann bin ich über das erste Buch ihrer Rockstar-Reihe gestolpert und seit dem … Ich mag die Jungs, die Entwicklung der Geschichten und den Schreibstil. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Wie entstehen deine Covers? 



Ich gebe an, wie ich mir das Cover vorstelle, dann bekomme ich eine kleine Auswahl an Entwürfen. Mein Bauch entscheidet sich dann für einen Entwurf und der bekommt dann den Feinschliff. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Wie lange brauchst Du für ein Buch im Durchschnitt zum Schreiben? 

Mit allen was dazugehört, also das Skript schreiben, Korrektur und Überarbeitung? Ungefähr ein halbes Jahr. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Warum hast du die ausgerechnet für das Genre entschieden?


Weil ich Liebesgeschichten einfach liebe, ob im Buch, im Film oder im wirklichen Leben. Weil die Liebe etwas Schönes ist, weil ich mich freue, wenn zwei Menschen zueinanderfinden, weil es so viel schlimme Dinge gibt, dass man einfach mal in eine andere Welt abtauchen, sich entspannen und vergessen kann.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Was macht dir am meisten Spaß vom Schreiben deiner Bücher? 


Ich habe immer einen groben Fahrplan im Kopf. Zu sehen, wie sich während des Schreibens manche Dinge ganz anders entwickeln als ursprünglich angenommen, ist teilweise witzig, spannend und manchmal ärgern mich meine Charaktere auch, weil sie einfach nicht das machen, was ich mir für sie vorgestellt habe. Also der Schreibprozess an sich ist das, was mir am meisten Spaß bringt. 



Vielen Dank für Deine Zeit und Deine Antworten auf die Fragen!
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht! 


Lieben Dank für deine Anfrage, Iris und ich beantworte dir deine Fragen sehr gerne.

Und es gibt sogar was zu gewinnen!
Schaut doch mal vorbei <<klick>>



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

2. SoulWriters Lesung in Hemmoor 22.07.17

[ Autorentag ] Sara Herz

Leser- und Bloggerparty mit Annie Stone - Buchvorstellung